Skitour Königspitze und Cevedale

Zurecht trägt die Königspitze diesen majestätischen Namen. Mit ihrem markanten pyramidenartigen Gipfelaufbau dominiert sie die gesamte Ortlergruppe und überzeugt auch uns Bergführer aus Südtirol immer wieder von der erhabenen Schönheit der Berge. Die Königspitze stellt  im Sommer sowie im Winter ein begehrtes Gipfelziel dar.  Im Winter verlangt sie vorallem in der sehr steilen Gipfelflanke neben Hochtourenerfahrung auch eine sichere Skitourentechnik im Aufstieg sowie in der Abfahrt. In Verbindung mit der Suldenspitze bzw. dem Cevedale stellen diese zwei Skitourentage auch eine verkürzte Durchquerung der Ortlergruppe dar. Zusammenfassend kann wohl zurecht behauptet werden, dass man an den beiden Gipfeltagen zwei der renomiertesten Gipfel der gesamten Ostalpen mit den Skiern bestiegen wird.

Termine: auf Anfrage;
Leistungen: Führung und Organisation durch Bergführer (ausgeschlossen sind auch die Kosten der Teilnehmer für Übernachtungen mit Halbpension sowie Kosten für Aufstiegsanlagen);
Anforderungen: Aufstieg von ca. 5 Stunden und 1500 Hm; sehr gute und sichere Aufstiegs- und Abfahrtstechnik in allen Schneearten und im Steilgelände, sicheres Gehen mit Steigeisen, alpintechnische Kenntnisse;
Teilnehmer: max. 2 Personen;
Ausrüstung: normale Skihochtourenausrüstung (detaillierte Ausrüstungsliste nach Teilnahmebestätigung; die technische Ausrüstung kann auch ausgeliehen werden);
Preis pro Teilnehmer: Euro 470.-.

Programm
1. Tag: Treffpunkt im Martelltal und der Aufstieg zur Zufallhütte vorgesehen.
2. Tag: Aufstieg zum Cevedale bzw. zur Suldenspitze und Abfahrt über die Südseite zur Pizzinihütte unterhlab der Königspitze.
3. Tag: Aufstieg zur Königspitze über die sehr steile Ostflanke und Abfahrt nach Sulden (von dort wieder mit Taxi und öffentliche Verkehrsmittel zurück nach Martell) oder über die Casatihütte direkt nach Martell.


Termin

auf Anfrage

Preis
ab Euro 470.-


Anmelden/Informationen anfragen

    Datenschutz